Bernd Hendricks präsentiert:
Menschen mit Flagge — Ein Roman.

Oktober 2001. Der amerikanische Herbst: Noch rauchen die Trümmer des World Trade Centers, als in Florida und New York Briefe mit tödlichen Viren auftauchen. Menschen sterben. Das Land am Rande einer Panik. Am Tatort: ein kleiner Ermittler. Alles deutet auf den Feind Amerikas. Alle tragen die Flagge an der Jacke, auch der Ermittler. Doch was er im Herzen trägt, ist gefährlich in patriotischen Zeiten: Zweifel.
Menschen mit Flagge ist Roman und wahre Geschichte. Eine Tour-de-Force durch die amerikanische Psyche am Vorabend des Irak-Kriegs. Die erste literarische Abrechnung mit dem Bush-Regime.

Mehr über den Roman:
Click
Lesen Sie kostenlos die ersten beiden Kapitel im Adobe Acrobat PDF-Format.
“…dann breitete sich vor mir die Nacht aus: der Friede der Downtown-Boulevards, in denen Rücklichtpaare glühten und in die Seitenstraßen entschwebten. Der sanfte Herzschlag Miamis, Neonlicht, das sich abwechselnd zu pinkgrünen Worten und pinkblauen Symbolen bog und Hotels und Theater pries. Entlang der Strandpromenade schaukelten Lichter, dahinter das Meer, die Düsternis, der nächste Morgen, den die Menschen als warmen lila Streifen am Horizont erwarteten. Ich war der Einzige in dieser Stadt, der voller Überzeugung auf den Vorabend einer Biokatastrophe blickte, auf eine Stadt, für die der nächste Morgen nichts anderes bereithielt als Fieber und Husten und Verzweiflung.”
Aus:
Menschen mit Flagge
Menschen mit Flagge
Ein Roman von Bernd Hendricks
602 Seiten

Taschenbuch
erschienen bei epubli GmbH, Berlin
Euro 29,50
Bestellen Sie hier:
Click

eBook für iPad, iPod, Kindle
und andere elektronische Bücher
nur Euro 5,49
Hier herunterladen:
Click
Copyright
Alle in www.berndhendricks.com veröffentlichten Texte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht ohne Erlaubnis des Autoren weiterverwertet oder weiterveröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen werden nach nationalem und internationalem Urheberrecht verfolgt.
Das Manuskript des Romans
Menschen mit Flagge ist notariell hinterlegt und beurkundet. Die Autorenschaft ist notariell beglaubigt.